Letzten Samstag hatte ich einen schönes Hundeshooting mit einem sehr niedlichen Dackelwelpen im Studio.
Wie läuft solche ein Hundeshooting bzw Tiershooting ab?  Im Normalfall bereite ich schon ein Set vor, was meiner Meinung nach zu dem jeweiligen Hund passt. Dabei ziehe ich sowohl das Alter als auch die Fähigkeiten und Eigenarten des Tieres mit ein. Ich nehme Rücksicht auf eventuelle Ängste und tue alles dafür, dass das Shooting stressfrei für den Vierbeiner von Statten geht.
Im Studio angekommen darf sich das Tier natürlich erst mal in aller ruhe umsehen und die Umgebung beschnuppern, erst dann geht es ganz gemütlich ans Shooten.
Manchmal kommt es auch vor dass ich oder der Halter des Tiers feststellt, dass heute kein guter Tag für Bilder ist, dann entscheide ich zusammen mit dem Kunden, dass wir abbrechen und entweder Outdoor weiter machen oder auch einen neuen Termin vereinbaren, denn das Wohl des Tieres steht an allererster Stelle!
Der kleine Dackel hat es mir aber trotz seines jungen Alters relativ einfach gemacht und  bekam auch immer mal ein Leckerli zwischendrin. Trotzdem sind wir dann irgendwann noch in den Studio-Garten, den ich als Plan B in petto habe.
Hier noch eine  Bearbeitung eines Bilder mit Fineart-Style.